Colon Hydro Therapie

ColonHydroTherapie

Die Notwendigkeit einer guten Darmentleerung ist heute insbesondere vor Operationen, Darmspiegelungen oder bei starker Obstipation (Verstopfung) bekannt.
Gerade Patienten mit Stuhlentleerungsschwierigkeiten kennen dieses Problem.

Vom Klisitier (kleiner Einlauf mit Wasser), der kleinsten Möglichkeit, bis über die orale Einnahme einer speziellen Trinklösung (ca. 2-4 Liter), gibt es heute weitere verfeinerte Möglichkeiten den Darm zu reinigen.

Bereits in früher Menschheit wurden mithilfe verschiedenster Einläufe versucht, Krankheiten günstig zu beeinflussen. Bei uns in Europa galt Hippokrates um 460 vor Christus als einer der berühmtesten Ärzte des Altertums und lehrte: „Der Tod sitzt im Darm oder das vitale Leben.“

Als Weiterentwicklung wurde das sog. subaquale Darmbad in den meisten deutschen Universitäten eingeführt. Bei dieser Anwendung bekommt der Patient mehrere Einläufe hintereinander in der Badewanne, in der er sich auch entleerte – ein für den Patienten nicht gerade angenehmes Ereignis.

Eine ganz neuartige Technik, die sich bis heute bewährt hat, wurde von Anton Brosch 1912 entwickelt. Er war am Wiener Garnisons-Spital tätig und forschte über die möglichen Zusammenhänge von Darmrückständen und verschiedenen Todesursachen. Die Anwendung fand auch Einzug in den damaligen Spitälern, Krankenhäusern und Sanatorien. Unbestätigten Angaben zufolge wurden bis 1950 über 500.000 Spülungen durchgeführt.

Für die Astronauten wurde später von der NASA eine verfeinerte Technik etabliert, die dem heutigen Verfahren der modernen Colon Hydro Therapie entspricht.

Der Darm

Ist bei einem Menschen insgesamt rund 8 Meter lang und hat ausgebreitet eine Fläche von etwa 300m2. Täglich leistet er Schwerstarbeit, wobei die Verdauung nur eine von vielen Aufgaben ist. Mediziner nennen ihn oft das zweite Gehirn, weil er mit seinen über 100 Milliarden Neuronen mehr Nervenzellen enthält als das Gehirn und das Rückenmark zusammen.

Das sprichwörtliche „Bauchgefühl“ gibt es wirklich. Wie oft, wenn wir aufgeregt sind, halten wir uns den Leib oder hören den Ausdruck „ich habe Schmetterlinge im Bauch“.

Eine gestörte Immunabwehr im Darm kann möglicherweise für Morbus Crohn, eine chronische Darmentzündung, verantwortlich sein. Forscher der Technischen Universität München (TUM) vermuten, dass bei derlei Erkrankungen das Darmepithel (Darmhaut/-schleimhaut) nicht mehr unterscheiden kann, welche Stoffe gut und welche schlecht für den Körper sind, d.h. dass heißt, dass die Abwehrzellen sich gegen das körpereigene Gewebe richten.

Die Störung beginnt oft mit der falschen Ernährung, wir essen zu schnell, kauen zu wenig; und meist fehlt ausreichend Bewegung („Ausgleichssport“), unser Immunsystem im Darm ist „gestört“.

Symptome

Meist leiden die Patienten unter Verstopfung, Darmträgheit, Bauchschmerzen, Reizdarm, Blähbauch oder an einer unausgeglichenen Darmflora (natürliche Darmbakterien für unseren Stoffwechsel).

Oft erleben wir Patienten, die ohne ausreichend Abführmittel keine Stuhlentleerung mehr haben. Der Darm gewöhnt sich bei längerem Gebrauch über Jahre an die Abführmittel, die tägliche Einnahme und Dosierung wird erhöht. Der Darm wird noch träger, nicht zuletzt bedingt durch den schnellen und kompletten Entzug von Stuhlmasse und Wasser, die natürliche Darmbewegung (Peristaltik) erlahmt noch mehr.

Die Anwendung

Die Colon Hydro Therapie ist eine ganzheitliche Reinigung des Darms, genauer des Dickdarms durch wiederholtes Spülen des Darms mit Wasser.

Dem Patient wird in Seitenlage vorsichtig ein Kunststoffröhrchen eingeführt, anschließend liegt der Patient bequem auf dem Rücken. Über das Gerät wird die Wasserzufuhrmenge, der Wasserdruck und die Temperatur individuell durch den Arzt dem entsprechenden Krankheitsbild des Patienten angepasst.

Durch das Schlauchsystem wird nun Wasser in den Darm eingebracht, das in Verbindung mit einer sanften Bauchmassage die Darmtätigkeit anregt.

Im Zeitrahmen von ca. 40-60 Minuten wird immer wieder Wasser eingebracht und zusammen mit dem Stuhl durch das geschlossene Schlauchsystem direkt in den Abfluss ausgeleitet.

Eine mögliche weitere Entleerung auf der Toilette erfolgt meist direkt im Anschluss an die Behandlung.

Bei der Voruntersuchung kann bei harten Stuhlanteilen (sog. Skybala) eine vorherige Enddarmreinigung durch ein Wasserklistier erforderlich sein, um den Abfluss während der eigentlichen Behandlung zu erleichtern.

Durch die Anregung des vegetativen Nervensystems kann es nach der Behandlung auch zur entsprechenden Blasenentleerung kommen, nicht zuletzt auch durch das eingebrachte Wasser, was teilweise über den Darm ins Kreislaufsystem aufgenommen wurde.

Indikation (Anwendungsbeispiele)

Die Colon Hydro Therapie wird angewandt bei Obstipation (Verstopfung), Blähungen, Reizdarm, Pilzerkrankungen, Darmdivertikeln, chronischen Darmerkrankungen, Darmatonie (krankheitsbedingten Darmlähmungen wie z.B. nach Schlaganfall, Darmoperationen, Nervenerkrankungen), Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, zur Vorbereitung für eine Koloskopie (Dickdarmspiegelung) oder zur Unterstützung bei Fastenkuren.

Eine unterstützende Behandlung kann auch bei Müdigkeit, Leistungsschwäche, Rheuma und verschiedenen anderen Erkrankungen in Betracht gezogen werden. Ein möglicher sinnvoller Einsatz sollte jedoch immer unter Verantwortung der behandelnden Ärzte erfolgen.

Kontraindikation (Wann wird eine Behandlung nicht durchgeführt?)

Die Colon Hydro Therapie wird nicht angewandt bei akuten Darmentzündungen, Fistelleiden, Abszessen, oder unmittelbar nach Operationen im Darm und Enddarmbereich. Bei Bestehen von Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems sollte die Behandlung nur unter unmittelbarer ärztlicher Verantwortung und Kontrolle erfolgen. Entsprechend dem Wirkungsmechanismus verschiedener Medikamente sollte ebenso individuell der Nutzen für den Patienten entschieden werden.

Fazit

Der Arzt wird individuell mit Ihnen die Möglichkeit eine Colon Hydro Therapie besprechen, der dann auch entscheidet, ob und in welcher Art und Weise diese Therapie in Ihrem Fall angewendet werden kann.

Während der gesamten Behandlung ist der Arzt selbstverständlich bei Ihnen und wird die Behandlung mit Ihnen zusammen durchführen. Die enge Verbindung zwischen Patient und Arzt erlaubt es, bei jeder einzelnen Behandlung diese so zu gestalten, dass es für Sie als Patient eine angenehme Behandlung wird.

Die medizinische Betreuung hat absolute Priorität, damit die Colon Hydro Therapie sachgerecht und Erfolg bringend durchgeführt wird.

Unterstützend kann über eine veränderte Ernährungs- und Lebensweise gesprochen werden. Denn die Symptome, die uns zu einer Behandlung führen, sollten wir im Alltag verändern, um den positiven Effekt möglichst lange aufrecht zu erhalten.

Nach der Behandlung mit der Colon Hydro Therapie ist die Einnahme von natürlichen Darmbakterien sinnvoll.

Eine natürliche Entleerung des Stuhls sollte für uns genauso wichtig sein wie die verantwortungsbewusste Pflege unserer Zähne.

Nicht zuletzt haben wir die Colon Hydro Therapie bei uns selbst durchgeführt, um so von dem möglichen Effekt und der Wirkungsweise aus erster Hand berichten zu können.

Fragen Sie uns nach Ihren Möglichkeiten.

Ihr

Dr. Stephan Potzler